Bildungspartner NRW – Digitalkonferenz – KulturAufRuhr – Netzwerk

»KulturAufRuhr!«

Netzwerk

Bitte klicken Sie jeweils auf die Menüpunkte, um weitere Informationen anzuzeigen.

Bildungspartner NRW ist eine vertragliche Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe.

Folgen Sie uns

Bildungspartner NRW – Digitalkonferenz – KulturAufRuhr – Stream

»KulturAufRuhr!«

Mentimeter

Bitte klicken Sie hier, um direkt zu Mentimeter zu gelangen.

Chat

Hier klicken, um den Chat in neuem Fenster zu öffnen

Programm

Moderation
Elif Şenel
9.00 Uhr
Onboarding
9.30 Uhr
Begrüßung und Einstieg | Film »KulturAufRuhr!«

10.15 Uhr

»Kultursnacks«
Digitales Café | Pianomusik | Kunstwerk »Wir im Revier«

10.45 Uhr

Plenum

11.00 Uhr
12.00 Uhr
»Kultursnacks«
Digitales Café | Pianomusik | Kunstwerk »Wir im Revier«
12.30 Uhr
NRW Juniorballett
12.45 Uhr

13.45 Uhr

»Kultursnacks«
Digitales Café | Pianomusik | Kunstwerk »Wir im Revier«
14.00 Uhr
Podiumsgespräch: »Kulturelle Bildung digital – was geht?!
Yvonne Gebauer | Ministerium für Schule und Bildung NRW
Milena Karabaic | Landschaftsverband Rheinland
Prof. Benjamin Jörissen | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Doris Sawallich | Gesamtschule Weierheide Oberhausen
14.45 Uhr
Ausklang mit Poetry Slam

Seminare

Hier können Sie die Inhalte der einzelnen Seminare einsehen inkl. Link zum Zoom-Raum.

Seminare 01 - 06 | 11.00 - 12.00 Uhr
S01 Industriemuseum Interaktiv mit dem BipaLab.NRW

Anja Hoffmann | LWL-Industriemuseen
Andreas Weinhold | Bildungspartner NRW

Wie erfolgreich ein Besuch im Museum ausfällt, hängt auch davon ab, dass er an den Lernvoraussetzungen der Schüler*innen anknüpft. Das Lernen im Museum fällt leichter, wenn Kinder und Jugendliche ihr Vorwissen aktivieren, mitgebrachte Fragen beantworten und Verbindungen zwischen der Ausstellung und dem eigenen Leben herstellen können. Am besten ist das dadurch zu erreichen, wenn sie bereits im Vorfeld des Besuches Vorstellungen, Fragen oder Hypothesen zum Ausstellungsthema entwickeln, die im Museum aufgegriffen, beantwortet oder überprüft werden können. Die neue Kooperationsplattform BipaLab.NRW erfüllt genau diesen Zweck. Sie ermöglicht es Schüler*innen, sich am Computer oder auf dem Smartphone auf das Lernangebot des Museums vorzubereiten. Dafür stehen die interaktiven Tools einer digitalen Lernplattform zur Verfügung, wie eine App, Pinnwände oder Quizzes. BipaLab.NRW wird am Beispiel eines Lernangebotes des Schiffshebewerks Henrichenburg vorgestellt. Es zeigt, wie sich Schüler*innen schon vor ihrem Museumsbesuch mithilfe digitaler Tools auf grundlegende geographische, technische und historische Aspekte des Schiffshebewerks vorbereiten können.

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

S02 Der Stadtbär und ein Laster voll literarischer Lust – KulturKit zur Leseförderung - Fällt krankheitsbedingt leider aus!

Andrea Weitkamp | jugendstil – kinder- und jugendliteraturzentrum nrw
Anja Warnkross | Bildungspartner NRW

Der Bär will in die Stadt zu seinen Freunden. Aber Fuchs, Dachs, Marder und Biber freuen sich nicht wirklich darüber, sondern haben Angst, mit dem Tollpatsch entdeckt zu werden. Sie geben alles, um von ihm abzulenken… Warum wollen die Tiere in die Stadt? Wie fühlt es sich an, in einem Versteck auf einer Verkehrsinsel zu hocken? Was ist denn Freundschaft? Wofür steht das Blau? Mit diesen und anderen Themen setzen sich die Kinder im Rahmen des KulturKits kreativ auseinander, schauen ein Bilderbuchkino, rätseln, collagieren einen Comic am iPad, erstellen Podcasts, entwickeln ein eigenes Spiel und vieles mehr. Zehn Boxen auf einem Laster randvoll mit literaturpädagogischem Material für ein gemeinsames Literaturerlebnis!
Dieses literarische KulturKit wurde für die Nutzung im Rahmen der Kooperation von Öffentlichen Bibliotheken und Schulen in NRW konzipiert. Das Seminar erläutert den Projektkontext und stellt Ihnen das Kit selbst vor. Sie sind herzlich eingeladen zum Mitmachen und zum gemeinsamen Austausch!

Wenn Sie Interesse an einem Nachholtermin haben, melden Sie sich bitte per Mail an [email protected]

S03 Ästhetische Erfahrungen im digitalen Raum: Ein Widerspruch? Ein Forschungsauftrag!

Amira Bakhit und Sarah Fartuun Heinze | theater:faktorei im Theater Oberhausen

„UtopienSoundSuche“ ist ein digitales Projekt der theater:faktorei im Theater Oberhausen. In diesem Seminar werden Amira Bakhit und Sarah Fartuun Heinze das faktorei:projekt nicht nur als best practice-Beispiel vorstellen, sondern dieses zum Anlass nehmen, um gemeinsam mit den Seminarteilnehmer*innen auf eine ästhetische Forschungsreise zu gehen. Im Rahmen dieses Prozesses spürt das Seminar dem scheinbaren Paradox der Übersetzung analoger, ästhetischer Erfahrungen in den digitalen Raum nach: Welche Potenziale liegen darin, Prozesse der Kulturellen Bildung räumlich in mehrfacher Hinsicht neu zu denken? Es gibt einerseits den digitalen Raum, den es zu erschließen, gestalten und erobern gilt. Gleichzeitig gibt es die privaten Räume der Teilnehmer*innen: Wie können wir diese Gleichzeitigkeiten als Kulturelle Bildner*innen – gemeinsam mit unseren Teilnehmer*innen – gestalten und nutzen? Welche transformatorische Kraft liegt darin, den eigenen Alltag unter ästhetisch-forscherischen Aspekten neu zu betrachten, zu hören und zu beleben?

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

S04 Das NRW Juniorballett besucht Deine Schule – Einblicke und Perspektiven

Sebastian Bialas | Konrad Klepping Berufskolleg Dortmund
Dwayne Holliday | Theater Dortmund

Das NRW Juniorballett besteht seit seiner Gründung im Jahr 2014 aus zwölf Tänzer*innen, 45 Tänzer*innen wurden bereits aus- und weitergebildet. Im aktuellen Jahrgang trainieren Tänzer*innen aus acht Nationen im Alter von 18 bis 21 Jahren nach ihrer bereits abgeschlossenen, etwa achtjährigen Berufsausbildung zwei Jahre lang in Dortmund Bühnenpraxis, um sich danach in Compagnien zu bewerben. Ballettintendant Xin Peng Wang möchte die jungen Talente unterstützen und zugleich Menschen in der Stadt und in der Region vielfältige Gelegenheiten eröffnen, Bühnentanz kennenzulernen. Zusammen mit dem Ballett Dortmund, Schüler*innen, Lehrer*innen und Tänzer*innen entwickelte Sebastian Bialas 2015 das Programm „Das NRW Juniorballett besucht Schulen“. Während eines Schulbesuchstages sind die Schüler*innen in der Gastgeberrolle. Davon handelt dieses Seminar. Es wird live aus dem Ballettzentrum Westfalen gestreamt. Sie sehen das Training der Tänzer*innen wie sonst die Schüler*innen am Besuchstag, treffen die Akteur*innen, erfahren Details, sprechen mit Lehrer*innen, deren Schulen bereits besucht wurden, und denken an Ihre eigenen Schüler*innen als Gastgeber*innen.

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

S05 Kulturelle Bildung stärken - Unterstützung finden

Brigitte Schorn | Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW
Christiane Bröckling | Bildungspartner NRW

Die Förderung Kultureller Bildung und der Kooperation von Schulen und außerschulischen Bildungspartnern wird in NRW großgeschrieben. Aber wo finden Schulen, die ihren Schüler*innen Angebote kultureller und ästhetischer Praxis eröffnen möchten und hierfür Partner*innen suchen, Unterstützung? Wie verschaffen sie sich einen Überblick über Kooperationsmöglichkeiten, -formate und gelebte Praxis? Worauf können Kulturakteur*innen zurückgreifen, die die Zusammenarbeit mit Schulen suchen? Wie lassen sich Kooperationen gewinnbringend gestalten? Das Seminar bietet eine Orientierung für Schulen und außerschulische Partner, die sich gemeinsam auf den Weg machen wollen, Kulturelle Bildung nachhaltig in der Schule zu etablieren. Gelegenheit zum Austausch inklusive!

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

S06 Talente entdecken und fördern mit Kunst und Kultur

Christine Neumann, Guido Schmitz, Yara Hackstein | Bezirksregierung Arnsberg
Theo Kleinhofer | Sekundarschule Altenhagen

Die Talentschulen „Kulturelle Bildung“ haben sich auf den Weg gemacht, mit künstlerischen Zugängen Lernen und Unterricht zu gestalten, Schwerpunkte in künstlerischen Sparten zu entwickeln, neue – auch fächerübergreifende – Formate und Projekte zu erproben und Kooperationen mit künstlerischen Partnern und Kulturinstitutionen zu etablieren. Anhand von Beispielen erhalten Sie einen Einblick, wie künstlerische und kulturelle Bildung in Talentschulen praktisch umgesetzt wird. Über ausgewählte Projektbeispiele hinaus wird zudem aufgezeigt, wie systemische Schulentwicklungsprozesse mit kultureller Bildung angelegt werden und gelingen.

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

Seminare 07 - 12 | 12.45 - 13.45 Uhr
S07 Ruhr Museum Interaktiv mit dem BipaLab.NRW

Michaela Krause-Patuto | Ruhr Museum
Andreas Weinhold | Bildungspartner NRW

Wie erfolgreich ein Besuch im Museum ausfällt, hängt auch. davon ab, dass er an den Lernvoraussetzungen der Schüler*innen anknüpft. Das Lernen im Museum fällt leichter, wenn Kinder und Jugendliche ihr Vorwissen aktivieren, mitgebrachte Fragen beantworten und Verbindungen zwischen der Ausstellung und dem eigenen Leben herstellen können. Am ehesten ist das dadurch zu erreichen, dass sie bereits im Vorfeld des Besuches Vorstellungen, Fragen oder Hypothesen zum Ausstellungsthema entwickeln, die im Museum aufgegriffen, beantwortet oder überprüft werden können. Die neue Kooperationsplattform BipaLab.NRW erfüllt genau diesen Zweck. Sie ermöglicht es Schüler*innen, sich am Computer oder auf dem Smartphone auf das Lernangebot des Museums vorzubereiten. Dafür stehen die interaktiven Werkzeuge einer digitalen Lernplattform zur Verfügung, wie eine App, Pinnwände oder Quizzes. BipaLab.NRW wird am Beispiel eines migrationsgeschichtlichen Lernangebotes des Ruhr Museums Essen vorgestellt. Es zeigt, wie Schüler*innen das museale Lernen über die Geschichte der Migration im Ruhrgebiet mithilfe digitaler Tools vor- und nachbereiten können.

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

S08 „Tu, was Du willst“ – Ein KulturKit zur Unendlichen Geschichte

Susanne Scheffler | Junges Schauspiel Bochum
Anja Warnkross | Bildungspartner NRW

Für die Inszenierung „Die Unendliche Geschichte“ am Schauspielhaus Bochum wurde gemeinsam mit der Regisseurin und dem Bühnenbildner ein KulturKit entwickelt, das in einem zweiwöchigen Vorlauf Schulklassen auf den Besuch der Vorstellung einstimmt und sie vorbereitet. Der Entstehungsprozess sowie das Tool selbst werden in diesem Seminar für die Teilnehmer*innen nachvollziehbar und sichtbar gemacht. Das Vertrauen in die Kraft der Phantasie (von Kindern) und in ihre Fähigkeit, Welt aktiv gestalten zu können, wird sowohl im Kit als auch der Inszenierung sichtbar. Ein Brett-Spiel zur Unendlichen Geschichte und ein Malwettbewerb von Kindern, deren Bilder Vorlage des Kostümbilds der Inszenierung sind, stellen nur zwei Beispiele für die theaterpädagogische Herangehensweise dar, möglichst viel Gestaltungsmöglichkeit in die Hände von Kindern zu geben. Eine offene Fragerunde beschließt das Seminar.

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

S09 Orchester und Schule – KulturKit für Grundschulklassen

Andrea Hoever | Dortmunder Philharmoniker
Michaela Günther | Bildungspartner NRW

Fast jedes Orchester in NRW bietet für Schulklassen allen Alters verschiedenste Angebote an, um Schüler*innen die Welt der Klassik näher zu bringen. Regelmäßig gibt es Familien- oder Jugendkonzerte und spannende Projekte, an denen Lehrer*innen mit ihren Schulklassen teilnehmen können. Die Orchester haben hierfür speziell ausgebildete Fachkräfte, die sich Musik- bzw. Konzertvermittler nennen. Mit dem KulturKit geht bei den Dortmunder Philharmonikern aktuell ein neues Projekt in die Startrunde: Eine klingende Kiste voller geheimnisvoller Inhalte. Aufgeregte Schüler*innen, die spannende Rätsel lösen, Live-Besuche oder Zoom-Calls von Orchestermusiker*innen, in denen sie ihre Instrumente vorstellen und zum großen Finale ein Konzertbesuch. Die Dortmunder Philharmoniker pflegen schon seit Jahrzehnten einen intensiven Austausch zwischen Schule und Orchester. Wie genau dies mit einem KulturKit vonstattengehen kann, trägt Ihnen die Konzert- und Musikvermittlerin der Dortmunder Philharmoniker Andrea Hoever vor.

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

S10 Mit Moos geht’s los - Kulturelle Bildung finanzieren

Dirk Stute | Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW

Kulturelle Angebote spielen in Schulen, in Einrichtungen der Jugend- und Kulturarbeit und in Kooperationsprojekten eine große Rolle. Doch wie können Kunst- und Kulturprojekte mit Kindern und Jugendlichen finanziert werden? Welche Fördertöpfe und Förderprogramme gibt es? Welches Programm ist für welches Projekt geeignet? Das Seminar gibt hier einen Überblick über die Vielfalt der Finanzierungsmöglichkeiten für kulturelle Projekte mit Kindern und Jugendlichen. Die Vorgaben und Rahmenbedingungen einzelner Förderprogramme werden beispielhaft erläutert. Dabei stehen Programme auf Bundes- und Landesebene im Vordergrund. Zudem bietet das Seminar die Möglichkeit für einen Erfahrungsaustausch.

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

S11 Brücken bauen mit Musik und Tanz – Ein Modellprojekt aus Duisburg-Marxloh

Prof. Dr. Tobias Bleek | Klavier-Festival Ruhr
Klaus Hagge |Grundschule Sandstraße, Petra Jebavy | Tanzpädagogin

Gemeinsam mit sechs Schulen hat das Klavier-Festival Ruhr in den letzten dreizehn Jahren in Duisburg-Marxloh ein Modellprojekt im Bereich der Kulturellen Bildung geschaffen. Durch langfristige Angebote, die im Schulalltag fest verankert sind, werden Kinder und Jugendliche bei der Entwicklung ihrer künstlerischen Fähigkeiten, ihrer Persönlichkeit und ihrer sozialen Kompetenzen gefördert. Der Workshop beleuchtet das Potenzial langfristiger Zusammenarbeit zwischen Schule und Kulturinstitution am Beispiel der Grundschule Sandstraße. Dort arbeiten der Musiklehrer und Schulleiter Klaus Hagge und die Tänzerin Petra Jebavy seit über dreizehn Jahren in einem multiprofessionellen Team eng zusammen. Diskutiert werden sollen sowohl die inhaltlichen Aspekte der Arbeit als auch die Frage, welche Rolle Kulturelle Bildung bei der schulischen Profilbildung und Entwicklung von schulübergreifenden Netzwerken spielen kann.

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

S12 BIPARCOURS als Werkzeugkasten für digitales Storytelling

Lara Myller und Ronja Terjung | Bildungspartner NRW

Kulturelle Orte haben alle eine Gemeinsamkeit – sie haben Geschichten zu erzählen. Mit der Bildungs-App BIPARCOURS lassen sich Narration und Wissensvermittlung mit Leichtigkeit verbinden. BIPARCOURS ist ein kostenfreies Angebot von Bildungspartner NRW. Mit der App können Lehrkräfte und Mitarbeitende von außerschulischen Lernorten auf einfache Weise interaktive und inspirierende Lernerlebnisse für alle Unterrichtsfächer und Jahrgangsstufen gestalten. Schüler*innen werden mitgenommen auf virtuelle Rundgänge, in Escape-Room-Szenarien oder auf digitale Entdeckungstouren. Das Online-Seminar stellt einen beispielhaften Parcours vor und zeigt, wie ein kultureller Bildungsort spielerisch und mit digitaler Begleitung entdeckt werden kann. Als Teilnehmende bekommen Sie einen Einblick in die Spieler*innen-Perspektive, indem gemeinsam einen Abschnitt durchschritten wird. Das Seminar richtet sich an alle Interessierten und soll Lust auf die Kreation eigener digitaler Lernangebote im Bereich der Kulturellen Bildung machen.

Hier klicken, um den Seminarraum zu betreten!

»Kultursnacks«

Digitales Café
Plaudern Sie mit anderen Teilnehmenden

Sie möchten sich davon überzeugen, dass Austausch auch digital funktioniert? Klicken Sie einfach auf einen der Orte. Ob am Büdchen, auf der Halde oder in den Ruhr-Auen. Tipp: in der Turnhalle gibt es eine bewegte Pause.

Hier klicken, um ins digitale Café zu gelangen.

Pianomusik
Genießen Sie Livemusik aus dem Ruhrgebiet

Sie haben Musikwünsche? Wenden Sie sich im Chat an den Pianisten Daniel Paterok.

Hier geht’s zur Pianomusik

Kunstwerk: »Wir im Revier«
Werden Sie Teil unseres »KulturAufRuhr!«-Kunstwerks

Schicken Sie Ihr Selfie per Mail an den Fotografen Hannes Woidich und es wird in das Fotokunstwerk integriert: [email protected]

Beachten Sie dabei folgende Punkte:

  • Aufnahme im Querformat
  • bitte frontal in die Kamera blicken
  • Kopf und Schultern sollten komplett abgebildet sein
  • nach Möglichkeit ruhiger, heller Hintergrund
  • gerne können mehrere Fotos mit mehreren Mimiken eingereicht werden (witzig/überrascht/nachdenklich …)

Wichtig:
Mit dem Einsenden Ihres Bildes erklären Sie sich einverstanden, dass das zur Verfügung gestellte Foto im Rahmen des Fachtags »KulturAufRuhr!« für das Fotokunstwerk »Wir im Revier« weiterverarbeitet und veröffentlicht wird.

Netzwerk

Informieren Sie sich über die vielfältigen Angebote unserer Bildungspartner.

Bitte klicken Sie jeweils auf das Plus+-Zeichen um weitere Informationen anzuzeigen.

Theater
Netzwerk

Arbeitskreis der Theater für Junges Publikum NRW

In dem Arbeitskreis engagieren sich sowohl kommunale Theater als auch Landestheater und freie Theater für die Interessen und die Weiterentwicklung des Theaters für Junges Publikum und vertreten diese gegenüber der Öffentlichkeit und der Kulturpolitik. Ein Höhepunkt ist das Theatertreffen WESTWIND, das jedes Jahr von einem anderen Theater ausgerichtet wird.

tjp-nrw.de

Deutscher Bühnenverein | Landesverband Mitte

Der Landesverband erhält und festigt die ihm angehörenden deutschen Theater und diesen nahestehenden Orchester und entwickelt sie fort. Er will sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben fördern, ihre Gesamtinteressen wahrnehmen, den Erfahrungsaustausch unter ihnen pflegen sowie der Gesetzgebung und Verwaltung der Länder Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland mit Rat und Gutachten dienen. Der Landesverband unterstützt den Deutschen Bühnenverein bei der Erfüllung seiner Aufgaben.

www.landesverbandmitte.de

Die Landestheater NRW

Die Landestheater NRW sind das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel, das Landestheater Detmold, die Burghofbühne Dinslaken und das Rheinische Landestheater Neuss. Die vier Landestheater spielen mit ihren eigenen Ensembles über 1300 Vorstellungen im Jahr, davon mehr als 50 Prozent als Gastspiele in den Städten und Gemeinden in NRW und darüber hinaus. Städte und Gemeinden des Landes, die über kein eigenes Ensemble verfügen, sollen durch die Vernetzung von Informationen und Angeboten die Möglichkeit erhalten, künstlerisch hochrangige Ensembletheater zu vertretbaren Honoraren einzukaufen.

www.landestheater-nrw.de

LAG Spiel und Theater NRW e. V.

Die LAG Spiel und Theater NRW e. V. möchte Kinder und Jugendliche für das Theaterspiel begeistern und ihnen Möglichkeiten eröffnen, sich aktiv zu beteiligen und ihre gesellschaftlichen Perspektiven und politischen Forderungen zu artikulieren. Wir führen Theaterprojekte in Zusammenarbeit mit Schulen, Kultur- und Jugendeinrichtungen durch und bieten Fortbildungen für Menschen, die freiwillig oder beruflich in der Jugendarbeit tätig sind.

www.spiel-und-theater-nrw.de

Landesverband Theater in Schulen NRW

Der Landesverband Theater in Schulen NRW bietet Fortbildungen und Workshops für Lehrkräfte aller Schulformen, setzt sich für eine Verankerung des Theaterspiels im Unterricht ein, fördert Theatertreffen und ermöglicht Erfahrungsaustausch.

www.theater-in-schulen.de

NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e. V.

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e. V. ist Sprachrohr, Interessenvertreter, Förderer und Dienstleister für die Freie Darstellende Szene in NRW.

www.nrw-lfdk.de

RuhrBühnen #WIRSINDELF

Im Theaternetzwerk RuhrBühnen sind 11 öffentlich getragene Bühnen aus 9 Städten der Metropole Ruhr sowie die Festivals Ruhrtriennale und Ruhrfestspiele Recklinghausen miteinander verbunden. Mit unzähligen Premieren und Produktionen für Kinder und Erwachsene laden wir dazu ein, eine Welt aus Schauspiel, Oper, Musical, Ballett oder Performance zu erleben. Auf der Website bündelt ein gemeinsamer tagesaktueller Kalender Programme und Informationen. Noch mehr Tipps sind unter ruhrkultur.jetzt bei Facebook und Instagram zu finden.

www.ruhrbuehnen.de

Literatur
Netzwerk

Die Ruhrautor*innen

Sie suchen eine Lesung für Kinder oder Jugendliche? Wir sind 30 Kinder- und Jugendbuchautor*innen sowie Illustrator*innen aus dem Ruhrgebiet. Bei unseren Treffen entwickeln wir gemeinsame Aktionen (z. B. die Kinderbuchmatinee). Wir schreiben Bilder- und Vorlesebücher, Hörgeschichten, Erstleser, Kinder- und Jugendromane, Sach- und Kreativbücher. Leseförderung gehört für uns dazu: in Kitas, Schulen, Büchereien, Buchläden … Einige von uns führen auch Schreibwerkstätten durch.

www.literaturgebiet.ruhr/mitglied/die-ruhrautorinnen-kinder-und-jugendbuchautorinnen

Fachstelle öffentliche Bibliotheken NRW

Öffentliche Biblio­theken in ihrer Funktion als Orte des lebenslangen Lernens, der Information, der Kommunikation und der Kultur zu fördern und weiterzuentwickeln – das ist das Ziel der zentralen Fachstelle des Landes NRW. Im Auftrag des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW entwickelt die Fachstelle Programme für Bibliotheken, die zur Förderung der Lese-, Sprach- und Medienkompetenz beitragen sowie Bibliotheken als Partner anderer Bildungsinstitutionen wie Kindergärten oder Schulen stärken.

oebib.wordpress.com

jugendstil nrw

Kinder und Jugendliche auf Bücher und Geschichten neugierig zu machen und sie für das Lesen zu begeistern sind die Ziele des Kinder- und Jugendliteraturzentrums jugendstil nrw. Die Angebote eröffnen ihnen Spielräume, in denen sie ihre eigene Ausdrucksfähigkeit entdecken und entfalten können und sich kreativ-produktiv mit dem Kulturgut Sprache auseinandersetzen. Diese Ansätze und Methoden werden ebenfalls in Fortbildungen an Multiplikator*innen in ganz NRW vermittelt.

www.jugendstil-nrw.de

LAG Schulbibliotheken in NRW e. V.

Die LAG Schulbibliotheken in NRW e. V. versteht sich als Ansprechpartner und Ideenbörse für alle an Schulbibliotheksarbeit Interessierte. Sie organisiert regelmäßig einen Fachtag mit Diskussionsforen. Als Ehrenamtliche bieten wir Fortbildungen und Beratungen für Schulbibliotheken an. Wir setzen uns für die Einrichtung einer Schulbibliothekarischen Koordinierungsstelle in NRW ein und fordern die finanzielle Beteiligung des Landes an der digitalen und personellen Ausstattung der Schulbibliotheken.

www.schulbibliotheken-nrw.de

Literaturbüro NRW e. V.

Das Literaturbüro NRW e. V. fördert die Literatur und die Literat*innen in Nordrhein-Westfalen. Der Schwerpunkt des Jungen Literaturbüros (JLB) liegt in der Förderung des Kreativen Schreibens für die Zielgruppe der 8-18-Jährigen: In Projekten wie SchreibLand NRW und Klasse(n)buch vermittelt das JLB Autor*innen zu Schreibwerkstätten vielfältiger Ausrichtung in Bibliotheken und Schulen und veranstaltet ein jährliches Herbstferienprogramm kopfweide.junge literaturtage mit Schreibworkshops und Lesungen. Es bietet Beratung für Lehrer*innen bei der Planung und Finanzierung von Schreibwerkstätten und Lesungen.

www.literaturbuero-nrw.de/junges-literaturbuero

Literaturbüro Ruhr

Das Literaturbüro Ruhr mit Sitz in Gladbeck ist regionale Anlaufstelle für alles, was im Ruhrgebiet mit Literatur zu tun hat. Seit 2018 sind wir Träger des Netzwerks literaturgebiet.ruhr. Eine der Lieblingsbeschäftigungen des Literaturbüros ist es, auf Anfrage Literatur dorthin zu bringen, wo sie bisher noch nicht stattfand. Gerne nehmen wir Anregungen von Macher*innen aus dem Ruhrgebiet auf und probieren Neues aus. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung der Kinder- und Jugendliteratur.

literaturbuero-ruhr.de

literaturgebiet.ruhr

Das literaturgebiet.ruhr ist ein Netzwerk von literaturveranstaltenden Organisationen und Einzelpersonen im Ruhrgebiet. Von Literaturblogger*innen bis zum Großfestivalveranstalter finden sich hier die unterschiedlichsten Akteur*innen zusammen, um sich auszutauschen und zu kooperieren. Wer einen Literaturveranstalter in seiner Nähe sucht, wird auf der Mitgliederseite von literaturgebiet.ruhr fündig.

www.literaturgebiet.ruhr

Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V.

Der Verband der Bibliotheken des Landes NRW e. V. (vbnw) ist der Interessenverband von rund 350 Bibliotheken aller Größen und Sparten. Er hat das Ziel, in der öffentlichen und politischen Meinungsbildung Stellung im Sinne der ihm angeschlossenen Bibliotheken zu beziehen und dabei Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen Bibliotheken als für die Gesellschaft unverzichtbare Dritte Orte, Bildungs- und Kultureinrichtungen professionell, leistungsstark und zukunftsorientiert arbeiten können.

www.bibliotheken-nrw.de

Literatur
Netzwerk

Die Ruhrautor*innen

Sie suchen eine Lesung für Kinder oder Jugendliche? Wir sind 30 Kinder- und Jugendbuchautor*innen sowie Illustrator*innen aus dem Ruhrgebiet. Bei unseren Treffen entwickeln wir gemeinsame Aktionen (z. B. die Kinderbuchmatinee). Wir schreiben Bilder- und Vorlesebücher, Hörgeschichten, Erstleser, Kinder- und Jugendromane, Sach- und Kreativbücher. Leseförderung gehört für uns dazu: in Kitas, Schulen, Büchereien, Buchläden … Einige von uns führen auch Schreibwerkstätten durch.

www.literaturgebiet.ruhr/mitglied/die-ruhrautorinnen-kinder-und-jugendbuchautorinnen

Fachstelle öffentliche Bibliotheken NRW

Öffentliche Biblio­theken in ihrer Funktion als Orte des lebenslangen Lernens, der Information, der Kommunikation und der Kultur zu fördern und weiterzuentwickeln – das ist das Ziel der zentralen Fachstelle des Landes NRW. Im Auftrag des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW entwickelt die Fachstelle Programme für Bibliotheken, die zur Förderung der Lese-, Sprach- und Medienkompetenz beitragen sowie Bibliotheken als Partner anderer Bildungsinstitutionen wie Kindergärten oder Schulen stärken.

oebib.wordpress.com

jugendstil nrw

Kinder und Jugendliche auf Bücher und Geschichten neugierig zu machen und sie für das Lesen zu begeistern sind die Ziele des Kinder- und Jugendliteraturzentrums jugendstil nrw. Die Angebote eröffnen ihnen Spielräume, in denen sie ihre eigene Ausdrucksfähigkeit entdecken und entfalten können und sich kreativ-produktiv mit dem Kulturgut Sprache auseinandersetzen. Diese Ansätze und Methoden werden ebenfalls in Fortbildungen an Multiplikator*innen in ganz NRW vermittelt.

www.jugendstil-nrw.de

LAG Schulbibliotheken in NRW e. V.

Die LAG Schulbibliotheken in NRW e. V. versteht sich als Ansprechpartner und Ideenbörse für alle an Schulbibliotheksarbeit Interessierte. Sie organisiert regelmäßig einen Fachtag mit Diskussionsforen. Als Ehrenamtliche bieten wir Fortbildungen und Beratungen für Schulbibliotheken an. Wir setzen uns für die Einrichtung einer Schulbibliothekarischen Koordinierungsstelle in NRW ein und fordern die finanzielle Beteiligung des Landes an der digitalen und personellen Ausstattung der Schulbibliotheken.

www.schulbibliotheken-nrw.de

Literaturbüro NRW e. V.

Das Literaturbüro NRW e. V. fördert die Literatur und die Literat*innen in Nordrhein-Westfalen. Der Schwerpunkt des Jungen Literaturbüros (JLB) liegt in der Förderung des Kreativen Schreibens für die Zielgruppe der 8-18-Jährigen: In Projekten wie SchreibLand NRW und Klasse(n)buch vermittelt das JLB Autor*innen zu Schreibwerkstätten vielfältiger Ausrichtung in Bibliotheken und Schulen und veranstaltet ein jährliches Herbstferienprogramm kopfweide.junge literaturtage mit Schreibworkshops und Lesungen. Es bietet Beratung für Lehrer*innen bei der Planung und Finanzierung von Schreibwerkstätten und Lesungen.

www.literaturbuero-nrw.de/junges-literaturbuero

Literaturbüro Ruhr

Das Literaturbüro Ruhr mit Sitz in Gladbeck ist regionale Anlaufstelle für alles, was im Ruhrgebiet mit Literatur zu tun hat. Seit 2018 sind wir Träger des Netzwerks literaturgebiet.ruhr. Eine der Lieblingsbeschäftigungen des Literaturbüros ist es, auf Anfrage Literatur dorthin zu bringen, wo sie bisher noch nicht stattfand. Gerne nehmen wir Anregungen von Macher*innen aus dem Ruhrgebiet auf und probieren Neues aus. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung der Kinder- und Jugendliteratur.

literaturbuero-ruhr.de

literaturgebiet.ruhr

Das literaturgebiet.ruhr ist ein Netzwerk von literaturveranstaltenden Organisationen und Einzelpersonen im Ruhrgebiet. Von Literaturblogger*innen bis zum Großfestivalveranstalter finden sich hier die unterschiedlichsten Akteur*innen zusammen, um sich auszutauschen und zu kooperieren. Wer einen Literaturveranstalter in seiner Nähe sucht, wird auf der Mitgliederseite von literaturgebiet.ruhr fündig.

www.literaturgebiet.ruhr

Verband der Bibliotheken des Landes Nordrhein-Westfalen e. V.

Der Verband der Bibliotheken des Landes NRW e. V. (vbnw) ist der Interessenverband von rund 350 Bibliotheken aller Größen und Sparten. Er hat das Ziel, in der öffentlichen und politischen Meinungsbildung Stellung im Sinne der ihm angeschlossenen Bibliotheken zu beziehen und dabei Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen Bibliotheken als für die Gesellschaft unverzichtbare Dritte Orte, Bildungs- und Kultureinrichtungen professionell, leistungsstark und zukunftsorientiert arbeiten können.

www.bibliotheken-nrw.de

Filme und Medien
Netzwerk

filmothek der jugend NRW e. V.

Film ab – für die Bildung! Ziel der filmothek ist es, kreativ die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken, den Kinder- und Jugendfilm zu pflegen und das Bewusstsein für den Film als Kulturgut und kulturelles Ausdrucksmittel zu schärfen. Unser Leistungsspektrum umfasst u. a. künstlerisch-kulturelle Angebote zur Vermittlung von Medienkompetenz an Kinder und Jugendliche, die Konzeption und Initiierung von landesweiten (Modell-)Projekten, die Beratung und Fortbildung von Multiplikator*innen und Künstler*innen, die Vermittlung von Referent*innen und die Entwicklung von Publikation und Handreichungen.

www.filmothek-nrw.de

FILM+SCHULE NRW

FILM+SCHULE NRW, eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe, fördert gezielt die Filmkompetenz von Schüler*innen im Fachunterricht und am außerschulischen Lernort Kino. Die Initiative unterstützt Lehrkräfte mit Fortbildungen, Unterrichtsmaterialien sowie digitalen Tools, stellt besonders für den Unterricht geeignete Filme bereit und führt jährlich mit VISION KINO die SchulKinoWochen NRW durch.

www.filmundschule.nrw.de

Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW (fjkm) unter der Trägerschaft des gemeinnützig anerkannten Vereins ComputerProjekt Köln e. V. unterstützt landesweit kinder- und jugendbetreuende Institutionen und Vereine durch individuell ausgerichtete medienpädagogische Schulungen, Vorträge und fachliche Begleitungen. Mit lebendigen, innovativen und nachhaltigen Praxisprojekten begleitet sie Kinder, Jugendliche, Eltern und Fachkräfte im Umgang mit digitalen Medien, um ihnen dadurch eine verantwortungsvolle und reflektierte Mediennutzung zu ermöglichen.

www.fjmk.de

Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW e. V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW e. V. (LAG KM) generiert gemeinsam mit Kooperationspartner*innen der kommunalen und freien Jugendhilfe ein vielfältiges außerschulisches Programm für Kinder und Jugendliche in den Bereichen Fotografie, Mediengestaltung sowie bildnerisches und kreatives Arbeiten in ganz NRW. Die Vermittlung und Bewahrung alter Kulturtechniken sowie Projekte für die Teilhabe an der Gestaltung des öffentlichen Raums stehen neben Angeboten für einen kreativen und eigenständigen Umgang mit digitalen Medien im Mittelpunkt unseres Schaffens.

www.lag-km.de

Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW e. V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW e. V.  (LAG LM) ist ein Netzwerk aus über 170 Mitgliedern aus der nichtkommerziellen Medienbildung in NRW. Als Fachstelle haben wir den Schwerpunkt Inklusive Medienarbeit. Wir informieren, beraten und bilden fort. Wir sind Träger landesweiter Projekte der Jugendmedienarbeit, die wir in Kooperation mit unseren Mitgliedern und weiteren Akteur*innen durchführen. Unsere Publikationen vermitteln Fachwissen, Methoden und Einblicke in die Medienarbeit vor Ort.

www.medienarbeit-nrw.de

LAK – Landesarbeitskreis Medienzentren NRW

Der Landesarbeitskreis ist der Zusammenschluss der Leiter*innen der kommunalen Medienzentren und der Medienberater*innen der Kompetenzteams NRW. Wir treten für eine Stärkung und systematische Weiterentwicklung der kommunalen Medienzentren und die Förderung eines sachgerechten, pädagogisch sinnvollen Einsatzes von Medien im schulischen und außerschulischen Bildungs- und Kulturbereich ein.

lak-medienzentren-nrw.de

LVR-Zentrum für Medien und Bildung (ZMB)
LWL-Medienzentrum für Westfalen

Die beiden Landesmedienzentren in Düsseldorf und Münster sind Dienstleister für den Bereich Medien in Bildung und Kultur in NRW. Gemeinsam fördern wir u. a. das Lernen mit und über Medien und beraten und unterstützen die kommunalen Medienzentren in NRW sowie Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit. Zu den Angeboten für Schulen gehören EDMOND NRW, das KinderKinoFest Düsseldorf bzw. die SchulKinoWochen NRW, das Media- und GamesLab im ZMB und „Westfalen im Unterricht“. Mit FILM+SCHULE NRW, der Medienberatung NRW und Bildungspartner NRW werden in Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Bildung NRW auch landesweite Aufgaben wahrgenommen.

www.medien-und-bildung.lvr.de

www.lwl-medienzentrum.de

UZWEI im Dortmunder U

Die UZWEI ist ein Ort, der Raum für einen künstlerischen Umgang mit Film, Fotografie, Gaming und weiteren Medien gibt. Über interdisziplinäre Ausstellungen und Workshops an der Schnittstelle analog-digital werden vielfältige ästhetische Erfahrungen erlebbar: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können kreativ mit unterschiedlichsten Medien arbeiten. Experimentelle Film- und Fotokurse, digitale Spielkultur, AR, 3D-Animation, Digital Painting und vieles mehr – hier ist für jede*n etwas dabei! Die UZWEI wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und der DEW 21 in Dortmund.

www.aufderuzwei.de

Kunst
Netzwerk

Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste | Jugendkunstschulen NRW e. V.

Die LKD ist der Dachverband der 60 Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen. Diese erreichen mit ihrem spartenübergreifenden Angebot jährlich rund 70 000 Kinder und Jugendliche. Bildende Kunst, Tanz, Theater, Fotografie, Musik, Literatur, und Mediengestaltung sind Teile des vielfältigen Programms. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche zu stärken, sie in ihrer kreativen Eigentätigkeit und sozialen Kompetenz zu fördern. Jugendkunstschulen sind sehr gut vernetzt, insbesondere in den Bereichen Jugendhilfe, Schule, Kultur und Freizeit.

www.lkd-nrw.de

RuhrKunstMuseen

Künstlerische Bildung gehört zu den zentralen Anliegen der 21 RuhrKunstMuseen in der Metropole Ruhr. Zu ihren Sammlungen und Wechselausstellungen bieten die Häuser Führungen und Workshops für Schüler*innen aller Altersgruppen und Schulformen zu speziellen Themenfeldern an. Eine Übersicht bietet die online abrufbare Schulmatrix. Häuserübergreifende Vermittlungsprojekte wie RuhrKunstNachbarn richten zudem den Fokus auf die Öffnung zum urbanen Raum und dessen Erkundung mit künstlerischen Medien.

www.ruhrkunstmuseen.com

Erinnerungskultur
Netzwerk

Arbeitskreis der NS-Gedenkstätten und -Erinnerungsorte in NRW e. V.

Der Arbeitskreis ist ein Zusammenschluss von derzeit 29 NS-Gedenkstätten, Dokumentations- und Begegnungszentren, Lern- und Erinnerungsorten in NRW. Wir fördern die Zusammenarbeit unserer Mitglieder in der Forschung zum Nationalsozialismus und dessen Nachgeschichte, deren Präsentation durch Publikationen, Ausstellungen und Veranstaltungen sowie der historisch-politischen Bildung. Im Ruhrgebiet gehören das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten, die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache in Dortmund, das Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie in Duisburg, die Alte Synagoge in Essen, die Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“, die Gedenkhalle Schloss Oberhausen und die Alte Synagoge in Selm-Bork zum Arbeitskreis.

www.ns-gedenkstaetten.de/nrw.html

Bildungswerk der Humanistischen Union NRW

Sie interessieren sich für aktuelle politische Fragen, möchten sich „einmischen“? Als unabhängiges Bildungswerk bieten wir Bildungsbausteine für Jugendliche und Erwachsene an. Unsere Themenschwerpunkte sind Zeitgeschichte, Erinnerungskultur, Bürger*innen-Bewegung/-Rechte, Migration, Minderheiten, Medienkompetenz und Bildungswege.  Zu diesen Themenfeldern finden Sie bei uns viele Formate: Bildungsurlaub, Studienreisen, Workshops, Tagungen, Wochenend- und Tagesseminare, Fortbildungen und „maßgeschneiderte“ Projekte.

www.hu-bildungswerk.de

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. | Landesverband NRW

Der Volksbund ist eine humanitäre Organisation, die deutsche Kriegsgräber beider Weltkriege im Ausland erfasst, erhält und pflegt. Als weltweit einziger Kriegsgräberdienst betreibt er Bildungsarbeit im In- und Ausland. Der Volksbund versteht Kriegsgräberstätten als Lernorte. Davon ausgehend vermittelt er in seinen individuell gestalteten Bildungsprojekten die Werte der Menschenrechte, der Demokratie und des Friedens und setzt sich mit Extremismus, Nationalismus, Rassismus und willkürlicher Gewalt auseinander.

nrw.volksbund.de

Tanz
Netzwerk

Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V.

Ziel von Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V. ist es, allen gesellschaftlichen Gruppen Zugang zum Tanz als individuelle Ausdrucks- und zeitgenössische Kunstform zu ermöglichen und ihn als selbstverständlichen Bestandteil kultureller Bildung in die Kultur- und Bildungslandschaft einzubinden. Im Fokus unserer Arbeit steht die Qualitätsentwicklung und -sicherung der Vermittlung von Tanzkunst mit dem Fokus auf Diversität, Inklusion und Partizipation.

aktiontanz.de

nrw landesbuero tanz e. V.

Das nrw landesbuero tanz berät Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen und Partner*innen der Kulturellen Bildung, wie Tanzprojekte mit Kindern und Jugendlichen erfolgreich durchgeführt werden können. Das Team der Tanzvermittlung informiert über Fördermöglichkeiten und Best-Practice-Beispiele und stellt Kontakte zu Tanzschaffenden her. Das Landesbüro fördert mit dem Format 180°Drehung selbst Tanzvermittlungs-Projekte und bietet mit DYNAMO – Junge Tanzplattform NRW jährlich Kinder- und Jugendgruppen Raum für Austausch und Präsentation eigener Tanzstücke.

www.landesbuerotanz.de

Zirkus
Netzwerk

LAG Zirkuspädagogik NRW e. V.

Im Mittelpunkt der dachverbandlichen Tätigkeiten der LAG Zirkuspädagogik NRW e. V. stehen Vernetzung, Beratung und Kooperation. Zirkuspädagogik ist mehr als Sport und Technik. Mit Spaß und Kreativität orientiert sich die Zirkuspädagogik an den Stärken der Teilnehmenden. Sie ist eine inklusive Form der darstellenden Kunst und somit aus der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit nicht mehr wegzudenken. Unsere Mitlieder sind über 40 zirkuspädagogische Einrichtungen und knapp 30 Einzelpersonen.

www.lagzirkusnrw.de

Museum
Netzwerk

Landesverband Museumspädagogik NRW e. V.

Der Landesverband Museumspädagogik NRW fördert die kulturelle Bildungsarbeit der Museen. Er organisiert Fortbildungen, jährliche Fachtagungen, Forschungen und Publikationen und fördert somit neue, zukunftsweisende Konzepte für Bildung und Vermittlung. Dazu gehören die Entwicklung von Modellprojekten und die Kooperation mit Institutionen und Verbänden aus Schule, Bildung, Museum, Kultur und Jugendhilfe.

www.museumspaedagogik.org/regionalverbaende/nordrhein-westfalen/

LVR-Industriemuseen

Die sieben Schauplätze des LVR-Industriemuseums in Oberhausen, Solingen, Ratingen, Bergisch Gladbach, Euskirchen und Engelskirchen präsentieren mit ihren Ausstellungen in authentischen Fabrikanlagen die Geschichte bedeutender rheinischer Industrien. Das breitgefächerte Themenspektrum der Standorte bietet darüber hinaus Anknüpfungspunkte für zahlreiche andere Disziplinen, zum Beispiel im Bereich der MINT-Fächer, Kunst oder Sprache.

www.industriemuseum.lvr.de

LWL-Industriemuseum

Das LWL-Industriemuseum bietet an seinen acht Orten maßgeschneiderte Angebote für alle Altersstufen, vom Experiment für Vorschulkinder bis zum Debattierclub für die Oberstufe. Über Bildungspartnerschaften bezieht das Museum Schulen in die Entwicklung und Nutzung der Angebote ein und aktiviert auf diese Weise den Dialog und das Mitgestalten. Methodisch experimentiert das Landesmuseum interdisziplinär mit Arbeitsweisen der Museums-, Spiel- und Medienpädagogik. Das gemeinsame Ziel von Museum und Schule ist die Förderung der Informations-, Kultur- und Urteilskompetenzen junger Menschen.

www.lwl-industriemuseum.de

Verband Rheinischer Museen e. V.

Die Museen der Region Rheinland übernehmen die Verantwortung für den Erhalt, die Bewahrung und die Vermittlung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen. Der Verband Rheinischer Museen vertritt die Interessen von Museen aller Gattungen.

www.museumsverband-rheinland.de

Vereinigung Westfälischer Museen e. V.

Mit ihren rund 160 Mitgliedern repräsentiert die Vereinigung Westfälischer Museen e. V. die öffentlich zugänglichen Museen in der Region Westfalen-Lippe. Sie versteht sich als Sachwalter dieser Institutionen und vertritt sie als Fachverband in der Öffentlichkeit.

www.museen-westfalen.de

Musik
Netzwerk

JeKits-Stiftung – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen

JeKits eröffnet Kindern den Zugang zu Musik und Tanz und ermöglicht ihnen, eigene künstlerisch-ästhetische Erfahrungen zu sammeln. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Musizieren oder Tanzen von Anfang an. JeKits ist das größte Programm für Kulturelle Bildung in NRW. Aktuell nehmen rund 77.300 Schüler*innen an über 1000 Schulen teil. JeKits erreicht alle Kinder, unabhängig von ihrer Herkunft und ihren sozioökonomischen Voraussetzungen, und setzt Impulse für kommunale Bildungslandschaften.

jekits.de

Landesmusikrat NRW e. V.

Der Landesmusikrat NRW setzt sich als Dachverband des Musiklebens für die Stärkung und Weiterentwicklung des Musiklebens in Nordrhein-Westfalen ein. Er ist Träger von 9 Landesjugendensembles und 11 Wettbewerben sowie des Kammermusikzentrums NRW. Aus Landesmitteln fördert er eine Vielzahl von Musikprojekten. Der größte Mitgliedsverband ist der Chorverband mit Sitz in Dortmund. Die Wettbewerbe „Global Music“ und „Creole“ finden in Dortmund und Bochum statt.

www.lmr-nrw.de

Landesverband der Musikschulen in Nordrhein-Westfalen e. V.

Der Landesverband der Musikschulen in NRW vertritt die Interessen von Städten, Kreisen, Gemeinden, Zweckverbänden und Vereinen, die Träger von gemeinnützigen Musikschulen oder mehrheitlich an einer Musikschule mit eigener Rechtspersönlichkeit beteiligt sind. Unsere Hauptaufgabe ist dabei die Beratung in konzeptionellen, inhaltlichen und organisatorischen Fragestellungen sowie die Förderung des fachlichen Austauschs zwischen den Musikschulen.

lvdm-nrw.de

 

Spartenübergreifend
Netzwerk

Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW

Die Akademie ist ein zentrales Institut für kulturelle Kinder- und Jugendbildung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen. Als anerkannte Fortbildungsakademie für Fachkräfte der Jugend-, Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit qualifiziert sie im gesamten Themenspektrum der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit: Musik, Tanz, Theater, Spiel, Literatur, Bildende Kunst, Medien u. v. m. Darüber hinaus verfügt sie über ausgewiesene Expertise in Theoriebildung, Politikberatung sowie in der Entwicklung von Berufsbildern und Arbeitsfeldern.

kulturellebildung.de

Arbeitsstelle Kulturelle Bildung NRW

Die Arbeitsstelle “Kulturelle Bildung NRW” ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW, des Ministeriums für Schule und Bildung NRW, des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW sowie der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW. Sie arbeitet mit dem Ziel, Zugänge zur kulturellen Bildung für möglichst alle Kinder und Jugendliche zu gewährleisten. Die Arbeitsstelle berät und begleitet Kommunen, Schulen und Einrichtungen der Jugendarbeit dabei, kulturelle Bildungsangebote zu entwickeln und auf kommunaler Ebene sinnvoll zu vernetzen. Die nachhaltige, strukturelle Verankerung und Entwicklung kommunaler Gesamtkonzepte steht dabei im Fokus.

www.kulturellebildung-nrw.de

Bildungspartner NRW

Seit 2005 fördert Bildungspartner NRW im Auftrag des Schulministeriums NRW, der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe sowie der kommunalen Spitzenverbände NRW-weit die langfristige Zusammenarbeit von Schulen und Bildungs- und Kultureinrichtungen. Unsere Angebote richten sich an Schulen und außerschulische Lernorte, die Kommunen sowie die Lehreraus- und -fortbildung in NRW. Neben der Bildungs-App BIPARCOURS, die bspw. zur Kreation digitaler Lernangebote im Bereich der kulturellen Bildung genutzt werden kann, zählen weitere digitale Formate zu unserem Repertoire.

www.bildungspartner.nrw

Koordinierungsstelle Kulturrucksack NRW

Unterstützung und Vernetzung – dafür steht die Koordinierungsstelle Kulturrucksack NRW. Gemeinsam mit den Akteuren auf kommunaler Ebene und den zuständigen Ministerien entwickeln die Ansprechpartnerinnen das Landesprogramm „Kulturrucksack NRW” weiter. Der „Kulturrucksack NRW” fördert seit 2011 die außerschulische kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren an mittlerweile 73 Standorten und in insgesamt 231 Städten in NRW.

kulturrucksack.nrw.de

Kultursekretariat NRW Gütersloh

Das Kultursekretariat NRW Gütersloh ist ein interkommunales Kulturbündnis, zu dem sich aktuell 78 Städte und Gemeinden in NRW, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe und der Landesverband Lippe zusammengeschlossen haben, um in der Kulturförderung und -politik eng mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW zusammenzuarbeiten. Nach dem Bottom-Up-Prinzip werden Kooperationsprojekte der Mitgliedsstädte zur Förderung mit Landesmitteln ausgewählt. In Arbeitskreisen und Projektgruppen werden nah am Bedarf der Städte und mit Blick auf die Perspektive der künstlerischen Qualitätssteigerung Förderprogramme entwickelt und spartenspezifische wie -übergreifende Projekte (z. B. Kulturstrolche NRW, Sommerleseclub NRW) ermöglicht.

www.kultursekretariat.de

LAG Arbeit Bildung Kultur NRW e. V.

Die LAG Arbeit Bildung Kultur NRW arbeitet spartenübergreifend und veranstaltet Projekte aus allen kulturellen Bereichen: Tanz, Musik, Theater, bildende Kunst, Zirkus, digitale Medien, Film und Foto in ganz Nordrhein-Westfalen mit unterschiedlichsten Kooperationspartner*innen. Der Kooperationsschwerpunkt liegt auf der Zusammenarbeit mit Schulen, hier besonders mit Berufskollegs. Unsere Programme richten sich bedarfsorientiert nach den besonderen Lebensumständen und Erfahrungen von Jugendlichen und Kindern. Im Austausch mit den Kooperationspartner*innen ermitteln unsere Bildungsreferent*innen, welche Voraussetzungen, Wünsche und Notwendigkeiten es vor Ort gibt, um passgenau ein gemeinsames Projekt zu entwickeln.

www.arbeit-bildung-kultur.de

Bildungspartner NRW ist eine vertragliche Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe.

Folgen Sie uns

Bestätigung-Bildungspartner NRW

Logo Gertraud Gruber Kosmetik

Bitte bestätigen Sie Ihre E-Mail Adresse

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Um sicherzustellen, dass Sie keine unaufgeforderten E-Mails erhalten, ist eine Bestätigung Ihrer E-Mail Adresse nötig. Dazu erhalten Sie in wenigen Minuten eine E-Mail von uns.

Bitte klicken Sie in dieser E-Mail auf den Button “E-Mail Adresse bestätigen”.

Sollten Sie diese nicht direkt im Posteingang auffinden, kontrollieren Sie bitte den Spam-Ordner.

Danke-Bildungspartner NRW

Logo Gertraud Gruber Kosmetik

Liebe*r Teilnehmer*in,
schön, dass Sie am 3.12.2020 beim »KulturAufRuhr!« dabei sind!

Am Tag vor der Veranstaltung erhalten Sie eine Mail mit dem Veranstaltungslink, mit dem Sie sich am 3.12. ab 9 Uhr einloggen können. Um 9.30 Uhr fällt dann der Startschuss für den »KulturAufRuhr!«, den Sie nicht verpassen sollten.

Noch ein Hinweis: Es ist nicht notwendig, sich zu einzelnen Online-Seminaren anzumelden. Falls Sie weitergehende Informationen wünschen, finden Sie diese auf unserer Veranstaltungsseite:

https://www.bildungspartner.schulministerium.nrw.de/Bildungspartner/Die-Bildungspartner/Veranstaltungen/

Bis zum 3.12. beim »KulturAufRuhr!« – wir freuen uns auf Sie!

Ihr Team von Bildungspartner NRW
www.bildungspartner.nrw

Bildungspartner NRW – Digitalkonferenz – KulturAufRuhr – Event

3. Dezember 2020

Digitalkonferenz »KulturAufRuhr!«

Lehrkräfte, Kulturschaffende und kommunale Kulturakteur*innen sind herzlich eingeladen zum Fachtag Kulturelle Bildung im Ruhrgebiet am 3. Dezember 2020. Unter dem Motto »KulturAufRuhr!« geht es darum, Kulturelle Bildung in allen Schulformen des Ruhrgebiets zu stärken bzw. nachhaltig zu verankern. Mit neu entwickelten Formaten werfen wir die Frage nach Chancen der Digitalisierung in der Kulturellen Bildung auf. Als Projekt der Ruhr-Konferenz im Handlungsfeld »Beste Bildung – exzellente Forschung« will der Fachtag einen Beitrag zum Austausch und zur Vernetzung der Akteure in der Chancenregion Ruhr leisten.

Programm

Moderation

Elif Şenel

9.00 Uhr

Onboarding

9.30 Uhr

Begrüßung und Einstieg | Film »KulturAufRuhr!«

10.15 Uhr

»Kultursnacks«
Digitales Café | Kunstwerk »Wir im Revier«| Pianomusik
10.30 Uhr
Austausch im Plenum

11.00 Uhr

Seminare 01-06

12.00 Uhr

»Kultursnacks«
Digitales Café | Kunstwerk »Wir im Revier«| Pianomusik

12.30 Uhr

NRW Juniorballett

12.45 Uhr

Seminare 07-12

13.45 Uhr

»Kultursnacks«
Digitales Café | Kunstwerk »Wir im Revier«| Pianomusik

14.00 Uhr

Podiumsgespräch: »Kulturelle Bildung digital – was geht?!
Yvonne Gebauer | Ministerium für Schule und Bildung NRW
Milena Karabaic | Landschaftsverband Rheinland
Prof. Benjamin Jörissen | Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Doris Sawallich | Gesamtschule Weierheide Oberhausen

14.30 Uhr

Ausklang mit Poetry Slam

Countdown

Tag(e)

:

Stunde(n)

:

Minute(n)

:

Sekunde(n)

Bildungspartner NRW ist eine vertragliche Zusammenarbeit des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes NRW und der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe.

Folgen Sie uns

In dem Arbeitskreis engagieren sich sowohl kommunale Theater als auch Landestheater und freie Theater für die Interessen und die Weiterentwicklung des Theaters für Junges Publikum und vertreten diese gegenüber der Öffentlichkeit und der Kulturpolitik. Ein Höhepunkt ist das Theatertreffen WESTWIND, das jedes Jahr von einem anderen Theater ausgerichtet wird.
https://tjp-nrw.de

Der Landesverband erhält und festigt die ihm angehörenden deutschen Theater und diesen nahestehenden Orchester und entwickelt sie fort. Er will sie bei der Erfüllung ihrer Aufgaben fördern, ihre Gesamtinteressen wahrnehmen, den Erfahrungsaustausch unter ihnen pflegen sowie der Gesetzgebung und Verwaltung der Länder Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland mit Rat und Gutachten dienen. Der Landesverband unterstützt den Deutschen Bühnenverein bei der Erfüllung seiner Aufgaben.
www.landesverbandmitte.de

Die Landestheater NRW sind das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel, das Landestheater Detmold, die Burghofbühne Dinslaken und das Rheinische Landestheater Neuss. Die vier Landestheater spielen mit ihren eigenen Ensembles über 1300 Vorstellungen im Jahr, davon mehr als 50 Prozent als Gastspiele in den Städten und Gemeinden in NRW und darüber hinaus. Städte und Gemeinden des Landes, die über kein eigenes Ensemble verfügen, sollen durch die Vernetzung von Informationen und Angeboten die Möglichkeit erhalten, künstlerisch hochrangige Ensembletheater zu vertretbaren Honoraren einzukaufen.
www.landestheater-nrw.de

Die LAG Spiel und Theater NRW e. V. möchte Kinder und Jugendliche für das Theaterspiel begeistern und ihnen Möglichkeiten eröffnen, sich aktiv zu beteiligen und ihre gesellschaftlichen Perspektiven und politischen Forderungen zu artikulieren. Wir führen Theaterprojekte in Zusammenarbeit mit Schulen, Kultur- und Jugendeinrichtungen durch und bieten Fortbildungen für Menschen, die freiwillig oder beruflich in der Jugendarbeit tätig sind.
www.spiel-und-theater-nrw.de

Der Landesverband Theater in Schulen NRW bietet Fortbildungen und Workshops für Lehrkräfte aller Schulformen, setzt sich für eine Verankerung des Theaterspiels im Unterricht ein, fördert Theatertreffen und ermöglicht Erfahrungsaustausch.
www.theater-in-schulen.de

Das NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste e. V. ist Sprachrohr, Interessenvertreter, Förderer und Dienstleister für die Freie Darstellende Szene in NRW.
www.nrw-lfdk.de

Im Theaternetzwerk RuhrBühnen sind 11 öffentlich getragene Bühnen aus 9 Städten der Metropole Ruhr sowie die Festivals Ruhrtriennale und Ruhrfestspiele Recklinghausen miteinander verbunden. Mit unzähligen Premieren und Produktionen für Kinder und Erwachsene laden wir dazu ein, eine Welt aus Schauspiel, Oper, Musical, Ballett oder Performance zu erleben. Auf der Website bündelt ein gemeinsamer tagesaktueller Kalender Programme und Informationen. Noch mehr Tipps sind unter ruhrkultur jetzt bei Facebook und Instagram zu finden. 
www.ruhrbuehnen.de

Sie suchen eine Lesung für Kinder oder Jugendliche? Wir sind 30 Kinder- und Jugendbuchautor*innen sowie Illustrator*innen aus dem Ruhrgebiet. Bei unseren Treffen entwickeln wir gemeinsame Aktionen (z. B. die Kinderbuchmatinee). Wir schreiben Bilder- und Vorlesebücher, Hörgeschichten, Erstleser, Kinder- und Jugendromane, Sach- und Kreativbücher. Leseförderung gehört für uns dazu: in Kitas, Schulen, Büchereien, Buchläden … Einige von uns führen auch Schreibwerkstätten durch.
www.literaturgebiet.ruhr/mitglied/die-ruhrautorinnen-kinder-und-jugendbuchautorinnen

Öffentliche Bibliotheken in ihrer Funktion als Orte des lebenslangen Lernens, der Information, der Kommunikation und der Kultur zu fördern und weiterzuentwickeln – das ist das Ziel der zentralen Fachstelle des Landes NRW. Im Auftrag des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW entwickelt die Fachstelle Programme für Bibliotheken, die zur Förderung der Lese-, Sprach- und Medienkompetenz beitragen sowie Bibliotheken als Partner anderer Bildungsinstitutionen wie Kindergärten oder Schulen stärken.
oebib.wordpress.com

Kinder und Jugendliche auf Bücher und Geschichten neugierig zu machen und sie für das Lesen zu begeistern sind die Ziele des Kinder- und Jugendliteraturzentrums jugendstil nrw. Die Angebote eröffnen ihnen Spielräume, in denen sie ihre eigene Ausdrucksfähigkeit entdecken und entfalten können und sich kreativ-produktiv mit dem Kulturgut Sprache auseinandersetzen. Diese Ansätze und Methoden werden ebenfalls in Fortbildungen an Multiplikator*innen in ganz NRW vermittelt.
www.jugendstil-nrw.de

Die LAG Schulbibliotheken in NRW e. V. versteht sich als Ansprechpartner und Ideenbörse für alle an Schulbibliotheksarbeit Interessierte. Sie organisiert regelmäßig einen Fachtag mit Diskussionsforen. Als Ehrenamtliche bieten wir Fortbildungen und Beratungen für Schulbibliotheken an. Wir setzen uns für die Einrichtung einer Schulbibliothekarischen Koordinierungsstelle in NRW ein und fordern die finanzielle Beteiligung des Landes an der digitalen und personellen Ausstattung der Schulbibliotheken.
www.schulbibliotheken-nrw.de

Das Literaturbüro NRW e. V. fördert die Literatur und die Literat*innen in Nordrhein-Westfalen. Der Schwerpunkt des Jungen Literaturbüros (JLB) liegt in der Förderung des Kreativen Schreibens für die Zielgruppe der 8-18-Jährigen: In Projekten wie SchreibLand NRW und Klasse(n)buch vermittelt das JLB Autor*innen zu Schreibwerkstätten vielfältiger Ausrichtung in Bibliotheken und Schulen und veranstaltet ein jährliches Herbstferienprogramm kopfweide.junge literaturtage mit Schreibworkshops und Lesungen. Es bietet Beratung für Lehrer*innen bei der Planung und Finanzierung von Schreibwerkstätten und Lesungen.
www.literaturbuero-nrw.de/junges-literaturbuero

Das Literaturbüro Ruhr mit Sitz in Gladbeck ist regionale Anlaufstelle für alles, was im Ruhrgebiet mit Literatur zu tun hat. Seit 2018 sind wir Träger des Netzwerks literaturgebiet.ruhr. Eine der Lieblingsbeschäftigungen des Literaturbüros ist es, auf Anfrage Literatur dorthin zu bringen, wo sie bisher noch nicht stattfand. Gerne nehmen wir Anregungen von Macher*innen aus dem Ruhrgebiet auf und probieren Neues aus. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Förderung der Kinder- und Jugendliteratur.
literaturbuero-ruhr.de

Das literaturgebiet.ruhr ist ein Netzwerk von literaturveranstaltenden Organisationen und Einzelpersonen im Ruhrgebiet. Von Literaturblogger*innen bis zum Großfestivalveranstalter finden sich hier die unterschiedlichsten Akteur*innen zusammen, um sich auszutauschen und zu kooperieren. Wer einen Literaturveranstalter in seiner Nähe sucht, wird auf der Mitgliederseite von literaturgebiet.ruhr fündig.
www.literaturgebiet.ruhr

Der Verband der Bibliotheken des Landes NRW e. V. (vbnw) ist der Interessenverband von rund 350 Bibliotheken aller Größen und Sparten. Er hat das Ziel, in der öffentlichen und politischen Meinungsbildung Stellung im Sinne der ihm angeschlossenen Bibliotheken zu beziehen und dabei Rahmenbedingungen zu schaffen, unter denen Bibliotheken als für die Gesellschaft unverzichtbare Dritte Orte, Bildungs- und Kultureinrichtungen professionell, leistungsstark und zukunftsorientiert arbeiten können.
www.bibliotheken-nrw.de

Film ab – für die Bildung! Ziel der filmothek ist es, kreativ die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu stärken, den Kinder- und Jugendfilm zu pflegen und das Bewusstsein für den Film als Kulturgut und kulturelles Ausdrucksmittel zu schärfen. Unser Leistungsspektrum umfasst u. a. künstlerisch-kulturelle Angebote zur Vermittlung von Medienkompetenz an Kinder und Jugendliche, die Konzeption und Initiierung von landesweiten (Modell-)Projekten, die Beratung und Fortbildung von Multiplikator*innen und Künstler*innen, die Vermittlung von Referent*innen und die Entwicklung von Publikation und Handreichungen.
www.filmothek-nrw.de

FILM+SCHULE NRW, eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe, fördert gezielt die Filmkompetenz von Schüler*innen im Fachunterricht und am außerschulischen Lernort Kino. Die Initiative unterstützt Lehrkräfte mit Fortbildungen, Unterrichtsmaterialien sowie digitalen Tools, stellt besonders für den Unterricht geeignete Filme bereit und führt jährlich mit VISION KINO die SchulKinoWochen NRW durch.
www.filmundschule.nrw.de

Die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW (fjkm) unter der Trägerschaft des gemeinnützig anerkannten Vereins ComputerProjekt Köln e. V. unterstützt landesweit kinder- und jugendbetreuende Institutionen und Vereine durch individuell ausgerichtete medienpädagogische Schulungen, Vorträge und fachliche Begleitungen. Mit lebendigen, innovativen und nachhaltigen Praxisprojekten begleitet sie Kinder, Jugendliche, Eltern und Fachkräfte im Umgang mit digitalen Medien, um ihnen dadurch eine verantwortungsvolle und reflektierte Mediennutzung zu ermöglichen.
www.fjmk.de

Die Landesarbeitsgemeinschaft Kunst und Medien NRW e. V. (LAG KM) generiert gemeinsam mit Kooperationspartner*innen der kommunalen und freien Jugendhilfe ein vielfältiges außerschulisches Programm für Kinder und Jugendliche in den Bereichen Fotografie, Mediengestaltung sowie bildnerisches und kreatives Arbeiten in ganz NRW. Die Vermittlung und Bewahrung alter Kulturtechniken sowie Projekte für die Teilhabe an der Gestaltung des öffentlichen Raums stehen neben Angeboten für einen kreativen und eigenständigen Umgang mit digitalen Medien im Mittelpunkt unseres Schaffens.
www.lag-km.de

Die Landesarbeitsgemeinschaft Lokale Medienarbeit NRW e. V. (LAG LM) ist ein Netzwerk aus über 170 Mitgliedern aus der nichtkommerziellen Medienbildung in NRW. Als Fachstelle haben wir den Schwerpunkt Inklusive Medienarbeit. Wir informieren, beraten und bilden fort. Wir sind Träger landesweiter Projekte der Jugendmedienarbeit, die wir in Kooperation mit unseren Mitgliedern und weiteren Akteur*innen durchführen. Unsere Publikationen vermitteln Fachwissen, Methoden und Einblicke in die Medienarbeit vor Ort.
www.medienarbeit-nrw.de

Der Landesarbeitskreis ist der Zusammenschluss der Leiter*innen der kommunalen Medienzentren und der Medienberater*innen der Kompetenzteams NRW. Wir treten für eine Stärkung und systematische Weiterentwicklung der kommunalen Medienzentren und die Förderung eines sachgerechten, pädagogisch sinnvollen Einsatzes von Medien im schulischen und außerschulischen Bildungs- und Kulturbereich ein.
lak-medienzentren-nrw.de

Die beiden Landesmedienzentren in Düsseldorf und Münster sind Dienstleister für den Bereich Medien in Bildung und Kultur in NRW. Gemeinsam fördern wir u. a. das Lernen mit und über Medien und beraten und unterstützen die kommunalen Medienzentren in NRW sowie Multiplikator*innen der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit. Zu den Angeboten für Schulen gehören EDMOND NRW, das KinderKinoFest Düsseldorf bzw. die SchulKinoWochen NRW, das Media- und GamesLab im ZMB und „Westfalen im Unterricht“. Mit FILM+SCHULE NRW, der Medienberatung NRW und Bildungspartner NRW werden in Kooperation mit dem Ministerium für Schule und Bildung NRW auch landesweite Aufgaben wahrgenommen.
www.medien-und-bildung.lvr.de
www.lwl-medienzentrum.de

Die UZWEI ist ein Ort, der Raum für einen künstlerischen Umgang mit Film, Fotografie, Gaming und weiteren Medien gibt. Über interdisziplinäre Ausstellungen und Workshops an der Schnittstelle analog-digital werden vielfältige ästhetische Erfahrungen erlebbar: Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können kreativ mit unterschiedlichsten Medien arbeiten. Experimentelle Film- und Fotokurse, digitale Spielkultur, AR, 3D-Animation, Digital Painting und vieles mehr – hier ist für jede*n etwas dabei! Die UZWEI wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW und der DEW 21 in Dortmund.
www.aufderuzwei.de

Die LKD ist der Dachverband der 60 Jugendkunstschulen und kulturpädagogischen Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen. Diese erreichen mit ihrem spartenübergreifenden Angebot jährlich rund 70 000 Kinder und Jugendliche. Bildende Kunst, Tanz, Theater, Fotografie, Musik, Literatur, und Mediengestaltung sind Teile des vielfältigen Programms. Ziel ist es, Kinder und Jugendliche zu stärken, sie in ihrer kreativen Eigentätigkeit und sozialen Kompetenz zu fördern. Jugendkunstschulen sind sehr gut vernetzt, insbesondere in den Bereichen Jugendhilfe, Schule, Kultur und Freizeit.
www.lkd-nrw.de

Künstlerische Bildung gehört zu den zentralen Anliegen der 21 RuhrKunstMuseen in der Metropole Ruhr. Zu ihren Sammlungen und Wechselausstellungen bieten die Häuser Führungen und Workshops für Schüler*innen aller Altersgruppen und Schulformen zu speziellen Themenfeldern an. Eine Übersicht bietet die online abrufbare Schulmatrix. Häuserübergreifende Vermittlungsprojekte wie RuhrKunstNachbarn richten zudem den Fokus auf die Öffnung zum urbanen Raum und dessen Erkundung mit künstlerischen Medien.
www.ruhrkunstmuseen.com

Der Arbeitskreis ist ein Zusammenschluss von derzeit 29 NS-Gedenkstätten, Dokumentations- und Begegnungszentren, Lern- und Erinnerungsorten in NRW. Wir fördern die Zusammenarbeit unserer Mitglieder in der Forschung zum Nationalsozialismus und dessen Nachgeschichte, deren Präsentation durch Publikationen, Ausstellungen und Veranstaltungen sowie der historisch-politischen Bildung. Im Ruhrgebiet gehören das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten, die Mahn- und Gedenkstätte Steinwache in Dortmund, das Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie in Duisburg, die Alte Synagoge in Essen, die Dokumentationsstätte „Gelsenkirchen im Nationalsozialismus“, die Gedenkhalle Schloss Oberhausen und die Alte Synagoge in Selm-Bork zum Arbeitskreis.
www.ns-gedenkstaetten.de/nrw.html

Sie interessieren sich für aktuelle politische Fragen, möchten sich „einmischen“? Als unabhängiges Bildungswerk bieten wir Bildungsbausteine für Jugendliche und Erwachsene an. Unsere Themenschwerpunkte sind Zeitgeschichte, Erinnerungskultur, Bürger*innen-Bewegung/-Rechte, Migration, Minderheiten, Medienkompetenz und Bildungswege. Zu diesen Themenfeldern finden Sie bei uns viele Formate: Bildungsurlaub, Studienreisen, Workshops, Tagungen, Wochenend- und Tagesseminare, Fortbildungen und „maßgeschneiderte“ Projekte.
www.hu-bildungswerk.de

Der Volksbund ist eine humanitäre Organisation, die deutsche Kriegsgräber beider Weltkriege im Ausland erfasst, erhält und pflegt. Als weltweit einziger Kriegsgräberdienst betreibt er Bildungsarbeit im In- und Ausland. Der Volksbund versteht Kriegsgräberstätten als Lernorte. Davon ausgehend vermittelt er in seinen individuell gestalteten Bildungsprojekten die Werte der Menschenrechte, der Demokratie und des Friedens und setzt sich mit Extremismus, Nationalismus, Rassismus und willkürlicher Gewalt auseinander.
nrw.volksbund.de

Ziel von Aktion Tanz – Bundesverband Tanz in Bildung und Gesellschaft e. V. ist es, allen gesellschaftlichen Gruppen Zugang zum Tanz als individuelle Ausdrucks- und zeitgenössische Kunstform zu ermöglichen und ihn als selbstverständlichen Bestandteil kultureller Bildung in die Kultur- und Bildungslandschaft einzubinden. Im Fokus unserer Arbeit steht die Qualitätsentwicklung und -sicherung der Vermittlung von Tanzkunst mit dem Fokus auf Diversität, Inklusion und Partizipation.
aktiontanz.de

Das nrw landesbuero tanz berät Schulen, Jugendfreizeiteinrichtungen und Partner*innen der Kulturellen Bildung, wie Tanzprojekte mit Kindern und Jugendlichen erfolgreich durchgeführt werden können. Das Team der Tanzvermittlung informiert über Fördermöglichkeiten und Best-Practice-Beispiele und stellt Kontakte zu Tanzschaffenden her. Das Landesbüro fördert mit dem Format 180°Drehung selbst Tanzvermittlungs-Projekte und bietet mit DYNAMO – Junge Tanzplattform NRW jährlich Kinder- und Jugendgruppen Raum für Austausch und Präsentation eigener Tanzstücke.
www.landesbuerotanz.de

Im Mittelpunkt der dachverbandlichen Tätigkeiten der LAG Zirkuspädagogik NRW e. V. stehen Vernetzung, Beratung und Kooperation. Zirkuspädagogik ist mehr als Sport und Technik. Mit Spaß und Kreativität orientiert sich die Zirkuspädagogik an den Stärken der Teilnehmenden. Sie ist eine inklusive Form der darstellenden Kunst und somit aus der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit nicht mehr wegzudenken. Unsere Mitlieder sind über 40 zirkuspädagogische Einrichtungen und knapp 30 Einzelpersonen.
https://www.lagzirkusnrw.de/

Der Landesverband Museumspädagogik NRW fördert die kulturelle Bildungsarbeit der Museen. Er organisiert Fortbildungen, jährliche Fachtagungen, Forschungen und Publikationen und fördert somit neue, zukunftsweisende Konzepte für Bildung und Vermittlung. Dazu gehören die Entwicklung von Modellprojekten und die Kooperation mit Institutionen und Verbänden aus Schule, Bildung, Museum, Kultur und Jugendhilfe.
www.museumspaedagogik.org/regionalverbaende/nordrhein-westfalen/

Die sieben Schauplätze des LVR-Industriemuseums in Oberhausen, Solingen, Ratingen, Bergisch Gladbach, Euskirchen und Engelskirchen präsentieren mit ihren Ausstellungen in authentischen Fabrikanlagen die Geschichte bedeutender rheinischer Industrien. Das breitgefächerte Themenspektrum der Standorte bietet darüber hinaus Anknüpfungspunkte für zahlreiche andere Disziplinen, zum Beispiel im Bereich der MINT-Fächer, Kunst oder Sprache.
www.industriemuseum.lvr.de

Das LWL-Industriemuseum bietet an seinen acht Orten maßgeschneiderte Angebote für alle Altersstufen, vom Experiment für Vorschulkinder bis zum Debattierclub für die Oberstufe. Über Bildungspartnerschaften bezieht das Museum Schulen in die Entwicklung und Nutzung der Angebote ein und aktiviert auf diese Weise den Dialog und das Mitgestalten. Methodisch experimentiert das Landesmuseum interdisziplinär mit Arbeitsweisen der Museums-, Spiel- und Medienpädagogik. Das gemeinsame Ziel von Museum und Schule ist die Förderung der Informations-, Kultur- und Urteilskompetenzen junger Menschen.
www.lwl-industriemuseum.de

Die Museen der Region Rheinland übernehmen die Verantwortung für den Erhalt, die Bewahrung und die Vermittlung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen. Der Verband Rheinischer Museen vertritt die Interessen von Museen aller Gattungen.
www.museumsverband-rheinland.de

Mit ihren rund 160 Mitgliedern repräsentiert die Vereinigung Westfälischer Museen e. V. die öffentlich zugänglichen Museen in der Region Westfalen-Lippe. Sie versteht sich als Sachwalter dieser Institutionen und vertritt sie als Fachverband in der Öffentlichkeit.
www.museen-westfalen.de

JeKits eröffnet Kindern den Zugang zu Musik und Tanz und ermöglicht ihnen, eigene künstlerisch-ästhetische Erfahrungen zu sammeln. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Musizieren oder Tanzen von Anfang an. JeKits ist das größte Programm für Kulturelle Bildung in NRW. Aktuell nehmen rund 77.300 Schüler*innen an über 1000 Schulen teil. JeKits erreicht alle Kinder, unabhängig von ihrer Herkunft und ihren sozioökonomischen Voraussetzungen, und setzt Impulse für kommunale Bildungslandschaften.
jekits.de

Der Landesmusikrat NRW setzt sich als Dachverband des Musiklebens für die Stärkung und Weiterentwicklung des Musiklebens in Nordrhein-Westfalen ein. Er ist Träger von 9 Landesjugendensembles und 11 Wettbewerben sowie des Kammermusikzentrums NRW. Aus Landesmitteln fördert er eine Vielzahl von Musikprojekten. Der größte Mitgliedsverband ist der Chorverband mit Sitz in Dortmund. Die Wettbewerbe „Global Music“ und „Creole“ finden in Dortmund und Bochum statt.
www.lmr-nrw.de

Der Landesverband der Musikschulen in NRW vertritt die Interessen von Städten, Kreisen, Gemeinden, Zweckverbänden und Vereinen, die Träger von gemeinnützigen Musikschulen oder mehrheitlich an einer Musikschule mit eigener Rechtspersönlichkeit beteiligt sind. Unsere Hauptaufgabe ist dabei die Beratung in konzeptionellen, inhaltlichen und organisatorischen Fragestellungen sowie die Förderung des fachlichen Austauschs zwischen den Musikschulen.
lvdm-nrw.de

Die Akademie ist ein zentrales Institut für kulturelle Kinder- und Jugendbildung der Bundesrepublik Deutschland und des Landes Nordrhein-Westfalen. Als anerkannte Fortbildungsakademie für Fachkräfte der Jugend-, Sozial-, Bildungs- und Kulturarbeit qualifiziert sie im gesamten Themenspektrum der kulturellen Kinder- und Jugendarbeit: Musik, Tanz, Theater, Spiel, Literatur, Bildende Kunst, Medien u. v. m. Darüber hinaus verfügt sie über ausgewiesene Expertise in Theoriebildung, Politikberatung sowie in der Entwicklung von Berufsbildern und Arbeitsfeldern.
kulturellebildung.de

Die Arbeitsstelle “Kulturelle Bildung NRW” ist ein Gemeinschaftsprojekt des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW, des Ministeriums für Schule und Bildung NRW, des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW sowie der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW. Sie arbeitet mit dem Ziel, Zugänge zur kulturellen Bildung für möglichst alle Kinder und Jugendliche zu gewährleisten. Die Arbeitsstelle berät und begleitet Kommunen, Schulen und Einrichtungen der Jugendarbeit dabei, kulturelle Bildungsangebote zu entwickeln und auf kommunaler Ebene sinnvoll zu vernetzen. Die nachhaltige, strukturelle Verankerung und Entwicklung kommunaler Gesamtkonzepte steht dabei im Fokus.
www.kulturellebildung-nrw.de

Seit 2005 fördert Bildungspartner NRW im Auftrag des Schulministeriums NRW, der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe sowie der kommunalen Spitzenverbände NRW-weit die langfristige Zusammenarbeit von Schulen und Bildungs- und Kultureinrichtungen. Unsere Angebote richten sich an Schulen und außerschulische Lernorte, die Kommunen sowie die Lehreraus- und -fortbildung in NRW. Neben der Bildungs-App BIPARCOURS, die bspw. zur Kreation digitaler Lernangebote im Bereich der kulturellen Bildung genutzt werden kann, zählen weitere digitale Formate zu unserem Repertoire.
www.bildungspartner.nrw

Unterstützung und Vernetzung – dafür steht die Koordinierungsstelle Kulturrucksack NRW. Gemeinsam mit den Akteuren auf kommunaler Ebene und den zuständigen Ministerien entwickeln die Ansprechpartnerinnen das Landesprogramm „Kulturrucksack NRW” weiter. Der „Kulturrucksack NRW” fördert seit 2011 die außerschulische kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10 bis 14 Jahren an mittlerweile 73 Standorten und in insgesamt 231 Städten in NRW.
kulturrucksack.nrw.de

Das Kultursekretariat NRW Gütersloh ist ein interkommunales Kulturbündnis, zu dem sich aktuell 78 Städte und Gemeinden in NRW, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe und der Landesverband Lippe zusammengeschlossen haben, um in der Kulturförderung und -politik eng mit dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW zusammenzuarbeiten. Nach dem Bottom-Up-Prinzip werden Kooperationsprojekte der Mitgliedsstädte zur Förderung mit Landesmitteln ausgewählt. In Arbeitskreisen und Projektgruppen werden nah am Bedarf der Städte und mit Blick auf die Perspektive der künstlerischen Qualitätssteigerung Förderprogramme entwickelt und spartenspezifische wie -übergreifende Projekte (z. B. Kulturstrolche NRW, Sommerleseclub NRW) ermöglicht.
www.kultursekretariat.de

Die LAG Arbeit Bildung Kultur NRW arbeitet spartenübergreifend und veranstaltet Projekte aus allen kulturellen Bereichen: Tanz, Musik, Theater, bildende Kunst, Zirkus, digitale Medien, Film und Foto in ganz Nordrhein-Westfalen mit unterschiedlichsten Kooperationspartner*innen. Der Kooperationsschwerpunkt liegt auf der Zusammenarbeit mit Schulen, hier besonders mit Berufskollegs. Unsere Programme richten sich bedarfsorientiert nach den besonderen Lebensumständen und Erfahrungen von Jugendlichen und Kindern. Im Austausch mit den Kooperationspartner*innen ermitteln unsere Bildungsreferent*innen, welche Voraussetzungen, Wünsche und Notwendigkeiten es vor Ort gibt, um passgenau ein gemeinsames Projekt zu entwickeln.
www.arbeit-bildung-kultur.de